Meine Meinung

Nichts anderes als meine Meinung

Lehrt der Islam, dass Frauen den Männern untergeordnet sind?

Nach den Worten Mohammeds und dem Koran sind Männer für Frauen verantwortlich.

Bis heute ist es für eine muslimische Frau absolut verboten, einen nicht muslimischen Mann zu heiraten. Die Männer unterliegen bei ihrer Wahl der Ehepartner nicht derselben Beschränkung. Dies ist eine Folge des niedrigen Status einer Frau gegenüber dem des Mannes. Einem Muslim ist es nicht erlaubt, sich einem Nicht-Muslim unterzuordnen und im Islam ist eine Frau dem Mann untergeordnet.

In ihrem Leben ist eine muslimische Frau niemals ohne die Vormundschaft eines Mannes. Zuerst ist es ihr Vater, gefolgt von ihrem Ehemann bis zu den männlichen Mitgliedern ihrer Familie, falls sie verwitwet oder geschieden wird.

Viele zeitgenössische Muslime erkennen in der Praxis wie schmerzhaft es ist unter Aufrechterhaltung islamischer Traditionen mit einer modernen Welt Schritt zu halten. Es folgten bereits sehr phantasievolle Bemühungen, die langjährigen Traditionen ihrer Religion neu zu interpretieren, indem sie sowohl die negative Behandlung der arabischen Frauen vor Mohammed als auch die von ihm behaupteten Reformen übertrieben.

Mohammeds stumpfe Worte über die Ehe sind das, was sie sind - in der heutigen Zeit und in einer modernen Gesellschaft einfach unbrauchbar. Außerdem verbot er Frauen, allein zu reisen. Auch dürfen sie nicht mit einem nicht-verwandten Mann allein sein. Frauen müssen sich bedecken und wenn es zu einer sexuelle Sünde kommt, dann werden sie fast immer die Schuldigen sein, da man davon ausgeht, dass sie unter einem höheren Verhaltensniveau zu stehen haben.

Steinigungen, Ehrenmorde, Auspeitschungen und sogar die Verstümmelung der weiblichen Genitalien werden in der muslimischen Welt sporadisch eingesetzt, um Frauen an ihrem zugeteilten Platz in der Gesellschaft zu halten.

Entsprechend einem neuen fatwa auf der muslimischen MuslimMatters-Webseite, soll eine muslimische Frau ihr Haus im Fokus ihrer Aufmerksamkeit und Tätigkeiten behalten und es als Grundlage ihrer Angelegenheiten betrachten. Frauen dürfen das Haus unter bestimmten Bedingungen, wie medizinische Notfälle und zur Einhaltung von religiösen Pflichten, verlassen. Der Islam erlaubt es ihnen einer Beschäftigung nachzugehen wenn es keinen Mann gibt der für ihre Bedürfnisse aufkommt. Die Tätigkeit sollte auf bestimmte Frauenberufe, wie Catering, Lehre, Mode, Kosmetikerin oder eine Vielzahl von anderen lokalen Frauenberufe, beschränkt sein.

Koran 4:34

Die Männer stehen in Verantwortung für die Frauen wegen dessen, womit Allah die einen von ihnen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Besitz (für sie) ausgeben. Darum sind die rechtschaffenen Frauen (Allah) demütig ergeben und hüten das zu Verbergende, weil Allah (es) hütet. Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, - ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch aber gehorchen, dann sucht kein Mittel gegen sie. Allah ist Erhaben und Groß.

Koran 2:228

Geschiedene Frauen sollen (mit sich) selbst drei Zeitabschnitte abwarten. Und es ist ihnen nicht erlaubt, zu verheimlichen, was Allah in ihrem Mutterleib erschaffen hat, wenn sie an Allah und den Jüngsten Tag glauben. Und ihre Ehemänner haben ein größeres Anrecht, sie zurückzunehmen, wenn sie eine Aussöhnung wollen. Und ihnen (den Frauen) steht in rechtlicher Weise (gegenüber den Männern) das gleiche zu, wie (den Männern) gegenüber ihnen. Doch die Männer haben ihnen gegenüber einen gewissen Vorzug. Und Allah ist Allmächtig und Allweise.

Koran 33:59

O Prophet, sag deinen Gattinnen und deinen Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen etwas von ihrem Überwurf über sich herunterziehen. Das ist eher geeignet, dass sie erkannt und so nicht belästigt werden. Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

Koran 33:33

Haltet euch in euren Häusern auf; und stellt euch nicht zur Schau wie in der Zeit der früheren Unwissenheit. Verrichtet das Gebet und entrichtet die Abgabe und gehorcht Allah und Seinem Gesandten. Allah will gewiss nur den Makel von euch entfernen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch völlig rein machen.

Koran 2:223

Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. So kommt zu eurem Saatfeld, wann und wie ihr wollt. Doch schickt (Gutes) für euch selbst voraus. Und fürchtet Allah und wisst, dass ihr Ihm begegnen werdet. Und verkünde den Gläubigen frohe Botschaft.

Frauen sollen ihren Männern in jeder Hinsicht sexuell zur Verfügung stehen. Sie dienen ihren Männern auf Befehl. Dieser Vers wurde "offenbart" als sich Frauen bei Mohammed über diese Praxis beschwerten. Der Ausdruck "wann und wie ihr wollt" bedeutet, dass sie ihren Fall verloren haben.

Koran 66:5

Vielleicht wird sein Herr ihm, wenn er sich von euch (allen) scheidet, zum Tausch (andere) Gattinnen geben, (die) besser (sind) als ihr: muslimische, gläubige, demütig ergebene, in Reue umkehrende, (Allah) dienende und umherziehende, früher verheiratete oder Jungfrauen.